Silvesterfeuerwerk – nichts für schwache Nerven!

Fast alle Hunde haben zu Silvester Angst und natürlich kann man als Tierhalter Maßnahmen dagegen ergreifen. Rolladen runter, Fernseher anstellen – dies ist bekannt.

Zusätzlich hilft der Tierarzt weiter. Hier gibt es Nahrungsergänzungsmittel, die dem Tier bei der Angstbewältigung helfen können, z.B. Adaptil-Tabletten, aber auch Pheromonverdampfer oder –Halsbänder. Wenn es hilft, sind Bachblüten oder Globulis auch mögliche Maßnahmen, aber besprechen Sie dies bitte mit Ihrem Tierarzt.

Ob ihr Hund sich in seine kuschelige Box verkriechen, unter der Couch im Dunkeln liegen oder auf dem Sofa ganz eng neben Ihnen sitzen möchte – dies sollte erlaubt sein, da solch ein Verhalten zur individuellen Stressbewältigung Ihres Tieres gehört. 

Bestrafungen und Forderungen sind hier fehl am Platz. 

Nähe ist Trumpf – aber nur, wenn Ihr Vierbeiner es möchte. Wenn‘s der Fellnase gefällt, kann eine Massage stresslindernd wirken. Ebenso soll das Schlecken und Kauen, z.B. an lecker gefüllten Hartgummi-Spielzeugen, beruhigen und ablenken. Ideal ist es, wenn Sie den Hund vor Silvester nochmal auslasten können, damit sich Müdigkeit einstellt. Schnüffel- und Apportierspiele sind bestens geeignet. Den Hund sollten Sie an Silvester sowie Tage zuvor und danach nicht von der Leine lassen – auch wenn er ganz cool wirkt.

Tipps zur Hilfe des Hundes gibt es viele. Dazu gehören z.B. Thunder Shirts, Bodys, die durch Kompression beruhigend wirken sollen, oder „Mutt Muffs“, Gehörschutz für Hunde. Ob die Maßnahmen effektiv sind, hängt von der Individualität des Tieres ab.

Extreme Angstzustände: Suchen Sie auf jeden Fall Rat bei Ihrem Tierarzt. Panische Hunde, die vor Angst ihren Kot nicht mehr halten können oder sich unkontrolliert in die Flucht schlagen wollen, können Sie nicht mehr ablenken. Geht es hier um echte Angstzustände, kann dem Tier – und nur mit Absprache des Tierarztes – medikamentös geholfen werden. Vom früher verwendeten Wirkstoff Acepromazin sollte man gänzlich Abstand nehmen. Hier würde das Tier alles mitbekommen, ist aber nur unfähig, seine Angst auszudrücken, sozusagen bewegungsunfähig. Benzodiazepine wirken hingegen angstlösend. Für extreme Silvesterangst ist erstmals genau für diesen Zweck ein Präparat zugelassen. Lassen Sie sich von uns beraten.

Leave Your Comment

Your email will not be published or shared. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*