Akut und Gefährlich : Bauchspeicheldrüsenentzündung

Symptome  einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse (Pankreatitis) sind: Durchfall, ständiges Erbrechen, Blähungen und Magenschmerzen gehören zu den ersten Hinweisen. Oft bleibt diese Erkrankung aber unerkannt und wird als Magen- Darm -Infektion abgetan.

Hunde mit Vorderbauchschmerz nehmen oft die so genannte „Gebetsstellung“ ein: der vordere Teil berührt den Boden, die Hinterbeine bleiben stehen. Diese Haltung ähnelt dem Strecken des Hundes, jedoch verharren die Tiere in dieser Stellung und versuchen sich dadurch eine Schmerzentlastung zu verschaffen.

Eine Pankreatitis ist für das Tier kräftezehrend und schmerzhaft. Meist vermutet der Tierhalter, es handelt sich lediglich um eine leichte Magen-Darm-Verstimmung und ein Tierarztbesuch bleibt aus. Ganz milde Verläufe, die mit einer Schlappheit und mäßigem Appetit einhergehen, bleiben oft unerkannt.

Bei Katzen sind Symptome einer Pankreatitis für den Tierhalter äußerst unspezifisch und schwierig zu erkennen: z.B. Apathie, Gewichtsverlust, Austrocknung. Die Erkrankung kann mit einer Leberentzündung (Hepatitis) und Darmentzündung einhergehen.

Zur Diagnose führen sowohl Blutuntersuchungen, Röntgen und Ultraschall.

Liegt eine akute Pankreatitis vor, kann der Tierarzt helfen und entscheidet, welche Maßnahmen nötig sind: 

Schmerzbehandlung und Infusionstherapie, manchmal auch stationär über einige Tage, stehen an erster Stelle. Wenn es dem Hund besser geht, kann über  Enzympräparate, Behandlung einer möglichen bakterielle Überwucherung des Dünndarms und/oder Verordnung einer speziellen Magen -Darm- Diät nachgedacht werden.

Unerkannt kann sich aus einer akuten Pankreatitis eine chronische Form entwickeln, die die Organe angreift. Die Verdauungssäfte beginnen mit der Zersetzung schon im Drüsengewebe, anstatt erst im Darm zu arbeiten. Unbehandelt werden das Fettgewebe, der Bauchraum und andere Organe geschädigt.

Zum Hintergrund: Die Bauspeicheldrüse befindet sich im Oberbauch. Ihr kommen zwei Hauptaufgaben zu: Sie reguliert mit dem Hormon Insulin den Blutzuckerspiegel (endokrine Funktion) und liefert die nötigen Enzyme zur Verdauung von Fett, Eiweiß und Kohlenhydraten (exokrine Funktion). Auch bei der Entdeckung der milden Form einer Pankreatitis und folgender Behandlung sind regelmäßige Kontrollen stets wichtig, denn beim Übergang in eine schwere Verlaufsform ist das Tier lebensbedrohlich gefährdet.

Leave Your Comment

Your email will not be published or shared. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*