Weihnachtszeit mit glücklichen Katzen…..geht das?

Advents- und Weihnachtszeit mit Katze……..aber sicher!!!

Die Advents- und Weihnachtszeit ist nicht nur für uns eine recht stressige Zeit, sondern auch für Ihre Katze.

Es werden Vorbereitungen getroffen, Möbel werden umgestellt , ein Weihnachtsbaum und Dekorationen werden angebracht,

es kommen Gäste ( vielleicht sogar für ein paar Tage und vielleicht sogar mit Hund), überall leuchtet und glitzert es, es wird gesungen und musiziert ,ständig wird etwas gekocht, die Wohnung riecht ganz anders usw,usw,usw.

Katzen lieben Routine und die ist in der Weihnachtszeit dahin. Manche Katzen reagieren sogar körperlich in dem sie nicht mehr gut fressen, sich zurückziehen , erbrechen oder unsauber werden.

Hier sind Tipps , wie es besser geht……

Pflanzen und Blumen:

Verbannen Sie giftige Pflanzen, wie z.B. Weihnachtsstern, Trockenfrüchte, Duft Potpourries und Nüsse aus dem Bereich der Katze oder schaffen Sie es am besten gar nicht an!

 

Gefahr Weihnachtsbaum:

 viele Katzen möchten am Weihnachtsbaum herumklettern oder sich unter ihm verstecken, die Gefahr von Unfällen ist gross. Wenn es denn ein Weihnachtsbaum sein muss , gut sichern, festbinden, keine  Glas- oder Porzellanglocken oder Metallschmuck verwenden. Holz und Stoff ist ok. Katzen spielen gerne mit den glitzernden Girlanden , Ketten oder Lametta und fressen es dann. Das kann an Heiligabend dann in der Notfallchirurgie enden.  Kunstschnee Spray auf den Zweigen nicht verwenden, ist giftig! Tannennadeln sind übrigens auch giftig!

Beleuchtung:

Keine echten Kerzen!

Katzen spielen gerne mit den Kabeln der Lichterketten und verschlucken sie dann. Kabel gut verstecken!

Weihnachtsessen:

Schokolade , Süsstoff, Macadamianüsse, Weintrauben und Rosinen sind nicht nur für Hunde sondern auch für Katzen giftig! Bitte sofort melden wenn Ihre Katze etwas davon verspeist hat!

Geschenke:

Geschenkband , vor allem glitzerndes und Kräuselband sind hochgefährlich für Katzen , weil sie sich im Magen Darmtrakt auffädeln wenn sie verschluckt werden.

Frostschutzmittel:

Ethylenglykol ist sehr giftig für Katzen und verursacht akutes Nierenversagen. Es schmeckt sehr süss und ist somit attraktiv für Katzen. Bitte ausser Reichweite von Katzen verwenden!

 

Was können Sie tun , um die Weihnachtszeit weniger anstrengend für Ihre Katze zu machen:

Stellen Sie sicher , dass Ihre Katze einen sicheren Platz hat, an dem sie sich zurückziehen kann und ungestört ist. Ideal wäre ein Platz , den sie schon kennt oder sich selbst ausgesucht hat. Gut geeignet sind Höhlen und Pappkartons.

Besucher sollen nur dann zur Katze Kontakt aufnehmen, wenn Ihre Katze es selbst wünscht. Insbesondere bei Kleinkindern ist darauf zu achten, dass dies auch durchgeführt wird. Der Rückzugsort ist tabu!

 

Achten Sie darauf, dass Ihre Katze immer eine Fluchtmöglichkeit und Zugang zu ihrem Rückzugsort hat, z.B. offene Tür.

Pheromon Zerstäuber, wie z.B. „Feliway“ sind in dieser Zeit sehr gut geeignet Ihrer Katze das Leben leichter zu machen 

und sollten schon einige Tage vor dem Ereignis installiert werden.

Ähnliche Produkte zum „sicheren Wohlfühlen „ gibt es auch als Tabletten oder Spray.

Stellen Sie sicher, dass Ihre Katze jederzeit Zugang zur Katzentoilette hat . Am besten man stellt noch eine zweite Toilette zur Verfügung.

Grundsätzlich gilt: Anzahl der Katzen im Haus +1 = Anzahl Katzentoiletten

Verbannen Sie nicht die Katzentoilette in den letzten Winkel, das versteht Ihre Katze nicht und wird unsauber !

Sollte die gewohnte Toilette an einem sehr frequentierten Ort stehen, stellen Sie die zweite Toilette an einem ruhigeren Platz auf. Tun sie das schon einige Tage vor dem Ereignis , damit sich Ihre Katze daran gewöhnen kann.

Sollte Hundebesuch anstehen, stellen Sie sicher dass der Hund keinen ungehinderten Kontakt zur Katze hat oder sie sogar jagt, es sei denn Ihre Katze ist Hundekontakt gewohnt.

 

Wenn Sie weitere Fragen haben , kontaktieren Sie uns!

Fröhliche Weihnachten!

 

Kleintierpraxis Elisabeth Stemmler

Bahnhofstr.5

24594 Hohenwestedt

Tel. 04871666

Email: kleintierpraxis.stemmler@t-online.de

Comments are closed.